Posts

Es werden Posts vom Mai, 2016 angezeigt.

Die fünf Kleshas - was macht mich da so leidend? °°Yoga°°

Bild
Im Rahmen meiner Ausbildung zur Yogalehrerin haben wir als "Hausaufgabe" aufbekommen, über die fünf Kleshas zu philosophieren. 

Was sind denn die fünf Kleshas überhaupt?

Klesha bedeute im Sanskrit wörtlich übersetzt "das Leiden". Gemeint sind die Gefühlsregungen, die den Geist trüben und unsere Wahrnehmung verzerren.

Ich kenne das von mir selbst: ich begegne jemandem, der unfreundlich zu mir ist und mich vielleicht blöd von der Seite anmacht. Wenn ich dem Papatän davon erzähle, sagt er vielleicht: "Naja, aber vielleicht meinte er das doch eher so oder so." Klar, wir haben unterschiedliche Erfahrungen gemacht und bewerten so eine Situation völlig unterschiedlich. Unsere Wahrnehmung ist verzerrt.

Patanjali beschreibt in Sutra 3-9 die Ursachen, die das Leiden erschaffen und benennt sie. Das hilft mir, sie zu verstehen und im Alltag zu sehen und an zu erkennen. Denn wenn ich mir der Kleshas gegenwärtig bin, dann kann ich daran arbeiten, sie zu überwinden und mein…

Bannkreise gegen Schnecken ***mein Garten und ich***

Bild
- das hat nichts mit Hokuspokus oder Voodoo zu tun. Nein, meine Schneckenabwehr funktioniert viel simpler und hat noch einen zweiten Nutzen (so, wie ich es liebe!).

Aber von Anfang an: ich habe einen Garten. Nein, das ist nicht mein Garten sondern ein unbebautes Grundstück in der Nachbarschaft, was ich mitbegärtnern darf. Vor zwei jahren haben wir angefangen und inzwischen schon einiges an Erfahrung dazu gewonnen. Da ich biologisch gärtnere, verwende ich oft Mulch. Warum, das habe ich auf meinem alten Blog schon mal beschrieben

Nun ist es leider so, dass Schnecken meinen Garten lieben und sich unter dieser Mulchschicht sauwohl fühlen. Dazu kommt, dass wir im Herbst nicht umgraben, um die durch den Mulch entstandene Humusschicht nicht zu zerstören. Dadurch zerstören wir aber leider auch die Schneckeneier nicht. 






An einer Stelle haben wir einen Schneckenzaun aus Metall installiert, der ist inzwischen quasi schneckenfrei. Und um einzelne Pflanzen wir Aubergine oder Zucchini kommen Plastik…

Heute koche ich: Palak Chana mit frischem Spinat und Kichererbsen [vegan und saisonal]

Bild
Der frische Spinat hat mich so angelacht, dass ich ihn einfach mitnehmen musste. Zu Hause hab ich dann ein bisschen das Netz durchforstet und bin auf dieses Rezept gestoßen. Ich habe das Rezept abgewandelt - darin  besteht momentan meine große Herausforderung! Mit dem zu kochen, was ich daheim habe (ich hatte nämlich keine frischen Tomaten!) und nicht noch mal los zu hecheln, um auch noch die letzte Zutat zu besorgen.







Für 2 Personen habe ich genommen: